Suche
  • Ingrid Saval

DT-Bad Homburg: Protokoll 2. AK-Sitzung 2016


Am 10. November 2016 von 9.30 bis 12.40 Uhr im Vereinshaus Dornholzhausen.

Anwesend: Fünferteam: Christa Carl, Margaretha Georg, Johanna Kronen-Scholich,

Ingrid Saval und Andrea Salger. Ca. 35 Gruppenleiterinnen, Amtsträgerinnen und Ausschuss- Mitglieder. Zu Gast aus dem Schwesterverein Königstein Dagmar Spill, Marie-Theres Eckert und Grit Brune. Entschuldigt haben sich 6 Gruppenleiterinnen

1. Bericht der Vorsitzenden

Die Vorsitzende begrüßte die Anwesenden mit Dank. Hervorgehoben wurde die Anwesenheit unserer Ehrenvorsitzenden Sophie-Luise Becker. Die gute Kommunikation zwischen den Amtsträgerinnen und dem Schwesterverein in Königstein wurde ebenso erwähnt wie die positive Resonanz auf die Rundmails und die Rubrik "Zur Sache".

Das Fünferteam blickt auf arbeitsreiche Monate zurück. Zehnmal fand es zusammen, zwei Termine werden bald folgen. Ergänzend kamen zwei Zehnerteam-Sitzungen hinzu. Dabei geht es bei letzteren vor allem um Anregungen und Abstimmungen.

Im Zentrum der Arbeit stand auch die fällige Aktualisierung der Roten Mappen (Dank an Monika Kroh und Petra Hermann, die viel Arbeit investiert haben) sowie eine optimierte und effiziente Gestaltung der Mitgliederdatei und ihrer Verwaltung, die Margaretha Georg arbeitsintensiv anschob. Ein Besuchder Vorsitzenden und stv. Vorsitzenden zu einer Redaktionssitzung und gemeinsamen Gespräch mit dem Redaktionsteamfand im Sommer statt.

Das Golfturnier auf den Old Course, von Armgard Dahmen und Christa Carl ausgerichtet, die Kunstfahrt nach Darmstadt, das Ü 80 Treffen und die Einladung von der Vorsitzenden und stv. Vorsitzenden aller Amtsträgerinnen bei Christa Carl im Hause waren Höhepunkte in diesem Jahr.

Die vielen Termine für das Team können nur stichwortartig erwähnt werden:

Kontakte zu IWC Frankfurt, Zonta ClubBad Homburg und der Stadt Bad Homburg wurden gepflegt. Überlegungen zur Zukunft der INFO und der Website, Nachbarschaftstreffen und Sommerfest, das 50. DT-Jubiläum 2018 muss ebenso im Fokus bleiben wie andere Höhepunkte, wie etwa die Advents-Soirée und die Mitgliederversammlung im Januar 2017.

Christa Carl berichtete auch über die bevorstehende Verleihung der Silbernen Ehrennadel der Stadt Bad Homburg an Elke Schulz-Wulkow für ihr Jahrzehnte langes ehrenamtliches Engagement.

Es ist ein Kommunikationsteam geplant, das alle Belange der Homepage, Info Heft und Redaktion gemeinsam plant und zu einzelnen Projekten DT –Damen zur Mitarbeit motivieren möchte.

Von der AK Sitzung Königstein berichtete die Vorsitzende kurz über Aktuelles und Veränderungen. (Details sind im Protokoll der AK Sitzung nachzulesen.)

Alle Gruppenleiterinnen KÖ / HG steuerten für das Abschiedsfest für Jutta Kamarowsky-Eichholz in der Königsteiner Villa Borgnis gute Ideen bei. Die Finanzierung des Ereignisses wird ausschließlich von den Gruppen übernommen.

Die Sozialgruppe Hausaufgabenhilfe Bad Homburg ist von Seiten der Schule aufgelöst worden. Frau Koch informierte ausführlich über die Vorgehensweise und augenblicklichen Stand. In naher Zukunft wird es keine Sozialgruppe Hausaufgabenhilfe im DT geben. Für ihr Engagement dankte Christa Carl Frau Koch mit einem Blumenstrauß.

Ebenso wird die Amtsträgerschaft Politik und Zeitgeschehen nicht mehr reaktiviert und erscheint als solche nicht mehr in der Info und Homepage. Für die langjährige Mitarbeit wurde Jutta Saatweber und Gudrun von Blomberg mit einem Blumenstrauß gedankt. Für diese großartigen Veranstaltungen mit namhaften Referenten sprach die Vorsitzende ihren Respekt und Anerkennung aus.Beiden wurde ein Blumenstrauß übererreicht. Anschließend gab Gudrun von Blomberg einen kurzen Rückblick.

2. Bericht der stellvertretenden Vorsitzenden

Margaretha Georg informierte über das Ergebnis von "Wein oder Tee für Neue" 2016. Von 26 Geladenen zu drei Veranstaltungen haben 19 teilgenommen, von denen 11 ihren Beitritt erklärt haben. Mit weiteren Aufnahmen wird noch gerechnet, gegebenenfalls erst für 2017. Aus dem Jahre 2015 kamen noch drei Damen hinzu. Insgesamt konnten bisher 14 neue Mitglieder begrüßt werden. Der Altersdurchschnitt der Neuzugänge liegt bei 57 Jahren (40 bis 70 Jahre). Die neuen Mitglieder sind beruflich sehr qualifiziert, drei von ihnen promoviert. Fast alle haben mehrere Kinder. Den Patinnen wurde gedankt, verbunden mit der Bitte, weiterhin interessierte Damen für den nächstem "Wein für Neue" anzumelden.

Es gab jedoch auch 15 Austritte. Dabei ging es um Zeitmangel, Wegzug, Gesundheit, vier nannten keinen Grund. Hier beträgt der Altersdurchschnitt fast 71 Jahre. Frau Georg erwähnte noch einmal einen bedauerlichen Todesfall vom Jahresanfang.

Alle Amtsträgerinnen, die nicht am Treffen bei Christa Carl teilnehmen konnten, wurde von Frau Georg mit Dank angeschrieben. Drei Damen werden ihre Ämter niederlegen (Kassenprüfung, Redaktionsmitglied und Kontoführung). Als Kassenprüferin wird Martina Zywietz mit Armgard Dahmen zusammen arbeiten, Laura Deckert wird auf Initiative von Johanna Kronen-Scholich Kontoführerin. Für die Mitgliederverwaltung sind Frau Carl und Frau Georg mit einer Dame im Gespräch. Es wird eine kleine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich mit der Umstellung der Mitgliederverwaltung auf eine neue Software beschäftigen soll. Frau Georg wies darauf hin, dass sie acht Listen, sortiert nach DT-Themengebieten, ausgelegt hat und bat die erfahrenen Anwesenden diese Listen auf Referenten durchzusehen und dem Fünferteam Hinweise auf "Kartei-Leichen" zu geben.

3. Bericht der Schatzmeisterin

Johanna Kronen-Scholich berichtete, dass die Kasse gut gefüllt ist und es keine außergewöhnlichen Ausgaben gab. Das Redaktionsteam erhielt einen neuen PC, eine Adobe-Software wird in Kürze gekauft. Diese Ausgaben werden mit Königstein hälftig geteilt.

Frau Kronen-Scholich bat erneut um pünktliche Abgabe von Teilnehmerlisten und sonstigen wichtigen Formularen, die sie dringend für eine Vorlage beim Finanzamt benötigt. Es geht auch um die Beitragszahlung, Anmeldeformulare, Freistellungsbescheide und Zuwendungsbestätigungen.

4. Bericht der Beauftragten für Sonderaufgaben

Andrea Salger berichtete über die Kunstfahrt nach Darmstadt und die Bergstraße. Obwohl zunächst gezittert wurde weil die Anmeldungen schleppend eintrafen, war dieses Ereignis gut besucht und nach Urteil der Teilnehmerinnen eine großartige Veranstaltung. Das Ü80-Treffen fand bei Sonnenschein und bester Stimmung statt. Die Damen waren allesamt interessiert und informiert.

5. Beiträge aus den Gruppen

Die Vorsitzendende eröffnete nach der Pause zu Diskussionen, Hinweise, Kritiken und Verbesserungsvorschläge an. Besonders und ausdrücklich erinnerte sie an in der Vereinsordnung geregelten Dauer einer Gruppenleitung. Diese sollte zwei Jahre nicht überschreiten. Sinn dieser Regelung ist die Motivation anderer Gruppenteilnehmerinnen, Aufgaben im DT zu übernehmen.Da Frau Schulz-Wulkow von DT Mitgliedern als die zu ehrende gewählt wurde, bedankte Sie sich in dieser AK - Sitzung. Sie nimmt stellvertretend für alle DT Damen die Ehrennadel an, die sich sozialen Aufgaben widmeten und berichtete in beeindruckender Weise über Ihre langjährigen Aufgaben innerhalb des DT.

Zum Schluss dankte Christa Carl auch im Namen des gesamten Fünferteams den Anwesenden für ihre Kooperation und Unterstützung. "Wir blicken auf tolle Begegnungen zurück und haben viel gelernt. Der DT regt nicht auf, sondern an."

Ingrid Saval

#BadHomburg #Protokoll

4 Ansichten

© Diskussionskreis Taunus e.V.   |   Kontakt  |   Impressum  I  Datenschutz