© Diskussionskreis Taunus e.V.   |   Kontakt  |   Impressum  I  Datenschutz

Suche
  • Margaretha Georg

Protokoll der Mitgliederversammlung des DT Bad Homburg am 25. Januar 2018 im Kurhaus Bad Homburg


Anwesend waren 119 Mitglieder, darunter 21 Vollmachten.

Das Fünferteam war vollzählig zugegen. Beginn: 9.50 Uhr

Top 1: Begrüßung und Formalien

Margaretha Georg eröffnete die ordentliche Mitgliederversammlung des DT Bad Homburg 2018 um 9.50 Uhr und begrüßte alle anwesenden Damen. Ein besonderes Willkommen galt den Ehrenmitgliedern Sophieluise Becker und Frau Elisabeth v. Gehlen-Kümpel, sowie dem designierten Ehrenmitglied Ingrid Miethe und allen Jubilarinnen. Frau Georg überbrachte beste Wünsche vom Ehrenmitglied Adele Böker. Sie grüßte Helga Dittrich, die ebenfalls krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte.

Die Vorsitzende stellte fest, dass gemäß § 12 der Satzung die Einladung mit der Tagesordnung zur Mitgliederversammlung form- und fristgerecht erfolgten. Damit war die Mitgliederversammlung beschlussfähig. Dem Antrag von Margaretha Georg, die Tagesordnung um den Punkt 16. „Benennung der Ausschüsse“ zu ergänzen, so dass der Punkt „Verschiedenes“ unter 17. aufgeführt wird, wurde stattgegeben.

Die Versammlung wurde durch die jeweils amtierende Vorsitzende geleitet; TOP 10, 11 und 13 wurden gemäß Satzung von Christa Carl, Vorsitzende des Wahlausschusses, geleitet.

Top 2: Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder

In Stille gedachten alle Mitglieder der verstorbenen Sylvia Maurer, Christa Oldenburg und Ingrid Ensminger.

Top 3: Grußwort des DT-Königstein

Andrea Salger verlas das Grußwort des Fünferteams Königstein, das ein Ausdruck der konstruktiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit der zwei Schwestervereine war.

Top 4: Rechenschaftsbericht des Fünferteams

a. Bericht der Vorsitzenden

Die Vorsitzende begann ihren Vortrag mit einem Überblick über die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Augenblicklich zählt der DT Bad Homburg 435 Mitglieder, drei mehr als im Vorjahreszeitraum. Zwei „Wein für Neue“ und ein „Tee für Neue“ fanden bei Frau Ellmauer statt. Daraus resultierten 20 Aufnahmen, denen 14 Austritte und drei Todesfälle gegenüberstanden. Das Durchschnittsalter liegt bei 67,6 Jahren, 45,6% der Mitglieder sind unter 70 Jahre alt. Leider haben immer noch 19% aller Mitglieder keine E-Mail-Adresse. Frau Georg bat die betreffenden Damen diese zu nennen, so dass sie künftig auch per Rundmail erreicht werden können.

Die Vorsitzende betonte, dass auch dieses Jahr die satzungsgemäßen Zwecke alle mit einem breiten Angebot an Gruppen, Seminaren und Sonderveranstaltungen verfolgt wurden. Auch der Kontakt zu anderen Frauenvereinen wurde gepflegt.

Ihr Dank galt allen Gruppenleiterinnen für ihre Arbeit und allen Mitgliedern, die den Verein immer wieder mit einer Fülle interessanter Lesungen, Veranstaltungen und Beiträgen in der INFO bereichern. Im abgelaufenen Jahr fanden zehn Fünferteam- , zwei Zehnerteam-, sowie zwei Arbeitskreis-Sitzungen statt. Alles dort Besprochene kann in den jeweiligen Protokollen in der INFO nachgelesen werden. Margaretha Georg gab einen Überblick über die vom Fünferteam durchgeführten Sonderveranstaltungen. Diese waren: Das große Nachbarschaftstreffen, die Kunstfahrt nach Mainz, die zweimalige Führung durch die Villa Mumm, der Tee/Kaffee für Treue, die Adventssoiree, sowie ein Kaffee für die Amtsträgerinnen bei Eva-Marie Ellmauer.

Folgende Verwaltungsthemen wurden einer Lösung zugeführt: Neuordnung der Versicherungsverträge, Übergang auf die neue Verwaltungssoftware Netxp, Verendgültigung der gemeinsamen Datei der aktiven Referenten und Anschreiben der Referenten zwecks Veröffentlichung auf der Homepage, nochmaliges Überarbeiten der Roten Mappen, Einführung einer Referentenrahmenvereinbarung, Einführung der Rubrik „Gut zu wissen“.

Es wurden mehrere Beschlüsse festgehalten, die in der nächsten INFO als Beschlussliste veröffentlicht werden.

Eine Freude für den DT war die Ehrung von Frau Saatweber und Frau Kuhn durch den Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande.

Mit den Schlussworten, dass der DT dem Motto 2017 „Gutes pflegen und Neues bewegen“ treu geblieben ist, dankte Frau Georg für die Aufmerksamkeit und übergab das Wort an die Schatzmeisterin.

b. Bericht der Schatzmeisterin

Frau Kronen-Scholich informierte über die finanzielle Situation des Vereins für das abgelaufene Geschäftsjahr, die sich weiterhin stabil darstellt. Es wurde ein beträchtlicher Überschuss erwirtschaftet, der im Wesentlichen daraus resultiert, dass die Anzahl der zu finanzierenden Gruppen zurückgegangen ist. Diesem steht eine erhöhte Anzahl an Seminaren, Vorträgen und Führungen gegenüber, die bezuschusst wurden. Der diesjährige Jahresüberschuss wurde vollständig den freien und zweckgebundenen Rücklagen zugeführt. Nicht verbrauchte Beträge werden zum Jahresende wieder aufgelöst. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 1400 € an 4 verschiedene Institutionen gespendet: die Dialyseabteilung des Clementine Kinderhospitals, das Haus Mühlberg, die Alt-Katholische Gemeinde und der Kinderschutzbund.

Ferner erinnerte Frau Kronen-Scholich an den Einzug der Mitgliedsbeiträge am 30.1.2018 und informierte über das Spendenaufkommen von 1400€ anlässlich der Adventssoiree, das in voller Höhe an die Künstler überwiesen wurde. Im Folgenden erläuterte die Schatzmeisterin die Struktur der Gruppen, Seminare, Führungen und Vorträge. In 2017 fanden 40 Gruppen, 18 Seminare, Vorträge und Führungen statt. Für 2018 sind aktuell 40 Gruppen, 3 Seminare und eine Führung angemeldet. Die Einnahmen- Überschussrechnung lag den anwesenden Mitgliedern in schriftlicher Form vor. Abschließend verabschiedete sich Frau Kronen-Scholich, die das Amt der Schatzmeisterin nun drei Jahre ausgeübt hat, mit einigen persönlichen Worten des Dankes für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit in den jeweiligen Teams aus ihrem Amt.

Top 5: Bericht der Kassenprüferinnen

Die Kasse wurde von Frau Armgard Dahmen und Frau Zywietz geprüft. Da beide Damen aus beruflichen Gründen nicht zugegen sein konnten, wurde der Bericht von Frau Weber vorgelesen.

Top 6: Genehmigung des Jahresabschlusses 2017

Sophieluise Becker beantragte die Genehmigung des Jahresabschlusses 2017. Er wurde einstimmig von den Mitgliedern genehmigt.

Top 7: Entlastung des Fünferteams 2017

Frau Sophieluise Becker beantragte die Entlastung des Vorstands. Die Entlastung wurde einstimmig von den Mitgliedern erteilt.

Top 8: Dank an die Amtsträgerinnen

Die Vorsitzende würdigte das Engagement der Amtsträgerinnen, welche die vielfältigen Verwaltungsaufgaben in der Organisation erledigen und ihren reibungslosen Ablauf gewährleisten. Traditionell wurde den Amtsträgerinnen mit einer kleinen Aufmerksamkeit gedankt.

Top 9: Vorschlag und Ernennung per Akklamation von Frau Ingrid Miethe zum Ehrenmitglied

In einer Laudatio würdigte die Vorsitzende Frau Miethes Verdienste als Gründungsmitglied des DT im Jahr 1968 und ihr großartiges Engagement als Vorsitzende und Initiatorin vieler Projekte und Kunstreisen in die ehemalige DDR. Das Fünferteam stellte den Antrag an die Mitgliederversammlung, Frau Miethe zum Ehrenmitglied zu ernennen. Dieser wurde einstimmig angenommen. Frau Miethe nahm die Ehrenmitgliedschaft an und bedankte sich mit einer kurzen Rede.

Top 10. Vorstellung der Kandidatinnen für das neue Fünferteam

Die Vorsitzende des Wahlausschusses, Christa Carl, übernahm die Versammlungsleitung und benannte die Kandidatinnen für das künftige Fünferteam. Frau Eva-Marie Ellmauer, Frau Marina Vaupel, Frau Rania Pournara und Frau Dagmar Hemmer-Mielke stellten sich persönlich vor und gaben ihrer Freude Ausdruck, sich künftig in ihren jeweiligen Ämtern für den DT zu engagieren. Ihre Portraits können in der Januar-Info nachgelesen werden.

Top 11: Wahl der neuen Mitglieder des Fünferteams in einem Wahlgang

Die Damen des Wahlausschusses zogen sich zur Auszählung der eingesammelten Wahlzettel zurück.

Top 12: Verabschiedung der ausscheidenden Fünferteammitglieder und Ehrung der Jubilarinnen

Als letzte Amtshandlung in ihrer Funktion als Vorsitzende verabschiedete sich Marga Georg mit einem Blumenstrauß und Büchergutschein von der ausscheidenden Schatzmeisterin und der Beauftragten für Sonderaufgaben. Die stellvertretende Vorsitzende wechselt in das Amt der Vorsitzenden und die Schriftführerin bleibt noch ein Jahr im Amt. Für alle Teammitglieder fand sie sehr persönliche und wertschätzende Worte, welche die konstruktive Zusammenarbeit in vielen Sitzungen und Gesprächen wiederspiegelten.

Die Jubilarinnen mit einer Mitgliedschaft von 25 bis 45 Jahren ehrte sie mit einem Blumengruß und dankte ihnen für ihre Treue.

Top 13: Bekanntgabe des Wahlergebnisses durch den Wahlausschuss

Alle 119 abgegebenen Stimmzettel (21 Vollmachten) waren gültig. Die Vorsitzende des Wahlausschusses, Christa Carl, gab die Ergebnisse bekannt:

Eva-Marie Ellmauer als Vorsitzende: 119 ja

Marina Vaupel als Stv. Vorsitzende: 114 ja, 5 Enthaltungen

Rania Pournara als Schatzmeisterin: 119 ja

Dagmar Hemmer-Mielke als Beauftragte für Sonderaufgaben: 118 ja, 1 Enthaltung

Alle 4 Damen nahmen die Wahl an. Eva-Marie Ellmauer übernahm den Vorsitz der Versammlung. Sie würdigte in einer sehr persönlichen Ansprache die Arbeit der ausscheidenden Vorsitzenden und betonte ihre großartigen Verdienste um die Einführung des neuen Vereinsverwaltungsprogrammes Netxp. Mit einem Blumenstrauß und einem Büchergutschein dankte Frau Ellmauer ihrer Vorgängerin für ein Jahr guter Zusammenarbeit. Danach setzte sie ihre Rede mit einem Ausblick auf das beginnende Amtsjahr, das gleichzeitig das Jubiläumsjahr ist, fort. Kernworte ihrer Arbeit sollen Kooperation, Inspiration und Neugierde sein.

Top 14: Vorstellung und Wahl der Kassenprüferinnen

In Abwesenheit wurden einstimmig per Akklamation die Kassenprüferinnen Frau Armgard Dahmen und Frau Martina Zywietz gewählt. Für beide Kandidatinnen ist es eine Wiederwahl; dem Wahlausschuss liegt eine schriftliche Erklärung vor, dass sie das Amt wieder übernehmen werden.

Top 15: Vorstellung der Amtsinhaberin für die Mitgliederverwaltung

Frau Christine Ulrich stellte sich in einer kurzen Rede den anwesenden Damen vor.

Top 16: Benennung der Ausschüsse

Die Vorsitzende des Festausschusses, Christa Carl, berichtete über den Stand der Vorbereitungen für die Festwoche im Oktober.

Die Ausschüsse wurden benannt.

Top 17: Verschiedenes

Die Mitglieder wurden um Wortmeldungen gebeten: Grita Dirksen wies auf eine Demonstration der privaten Gruppe „Puls of Europe“ hin, die wieder am ersten Sonntag im Februar stattfindet. Petra Hermann warb wiederholt darum, die Homepage mehr zu besuchen. Frau Timptner erinnerte an eine Spende des DT vor drei Jahren an das Geburtshaus in Nepal, das von Frau Deetjen betreut wird. Gerne würde sie mehr über das Projekt und die Spendenverwendung erfahren. Dankbar ergriff die amtierende Vorsitzende diese Anregung auf und verwies auf ein geplantes Projekt beider Schwestervereine. Es ist geplant, ein Team von jeweils zwei Damen aus den Clubs DT Bad Homburg bzw. DT Königstein zu bilden, das sich ein Bild macht von förderungswürdigen Projekten in unserem Umfeld.

Der offizielle Teil der Mitgliederversammlung 2018 endete um 11.50 Uhr. Danach bat das Fünferteam zum traditionellen Neujahrsempfang mit regem Gedankenaustausch.

Margaretha Georg Eva-Marie Ellmauer Anja Lessing

Bisherige Vorsitzende Neue Vorsitzende Schriftführerin

Bad Homburg, den 25. Januar 2018

Die Einnahme Überschussrechnung wird in der INFO 483 im Monat April veröffentlicht!

#BadHomburg #Protokoll

1 Ansicht