© Diskussionskreis Taunus e.V.   |   Kontakt  |   Impressum  I  Datenschutz

Suche
  • Admin

DT-Königstein: Protokoll der 2.Fünferteam-Sitzung 2018


Am 05. März von 10:00 Uhr bis 13:25 Uhr bei Gertraud Schilcher

Anwesend: Brigitte Burghard, Birgit Eschholz, Gertraud Schilcher, Cornelia Werhahn, Christel Herrmann, Elisabeth Dahm

1. Begrüßung und Post

Die Präsidentin begrüßt das Fünferteam. Die eingegangene Post wird geöffnet und besprochen.

2. Bericht der Präsidentin

Brigitte Burghard ist grundsätzlich bereit, die Depesche für das Infoheft April zu schreiben. Es stellt sich jedoch die Frage, ob dies notwendig ist, da sie bereits eine Rundmail zur Veranstaltung des Bridgeturniers am 10.04.18 an alle Mitglieder des DTs geschrieben hat. Das Fünferteam hält das Schreiben einer Depesche für April aus diesem Grund nicht mehr für nötig.

Brigitte Burghard betont, dass geplante Veranstaltungen wie immer grundsätzlich im Vorfeld im Fünferteam besprochen und genehmigt werden müssen, bevor sie im Infoheft angekündigt werden. Gleichzeitig müssen der damit einhergehende Spendenzweck, Zeitpunkt und Veranstaltungsort geklärt sein. Die Einladung zu einer geplanten und genehmigten Veranstaltung in den Infoheften spricht immer nur das Fünferteam aus.

Eine das Bridge-Turnier betreffende Rundmail wurde an alle Mitglieder des DT von Brigitte Burghard verschickt, da die Informationen zu dieser Veranstaltung im Infoheft März irrtümlich nicht erschienen sind. 60 Teilnehmer können an diesem Turnier teilnehmen.

Die Anzahl der Teilnehmer am Golfturnier am 31.07.18 klärt Cornelia Werhahn. Es ist wichtig, dass bei der Anmeldung das jeweilige Handycap und der Heimatclub angegeben werden, damit die Flights entsprechend zusammengestellt werden können.

Am 08.03.18 treffen die Mitglieder des Festausschusses, Brigitte Burghard und Cornelia Werhahn zusammen, um die Festrednerin für das DT-Jubiläum im Oktober kennenzulernen.

Über Regularien zur Seminar- bzw. Gruppenbildung und deren Bezuschussung soll in der kommenden Zehnerteamsitzung am 24.04.18 diskutiert und eine Entscheidung getroffen werden. Hierbei geht es insbesondere um die Frage, wie häufig Seminare verlängert werden dürfen und wann eine Umwandlung in eine Gruppe stattfinden muss.

Die Damen Petra Matthies und Susanne Heuer aus dem DT Königstein sind die Mitglieder der neuen Arbeitsgruppe „Spenden“, über deren Planung bereits im Infoheft März geschrieben wurde. Sie nehmen sich der speziellen Aufgabe an, geeignete Spendenprojekte zu finden, zu prüfen und diese dem DT vorzuschlagen. Bereits laufende Projekte sind hiervon nicht betroffen. Dabei ist es ebenfalls wichtig, zu klären, wie hoch der jeweilige Spendenbetrag sein soll.

3. Bericht der Stellv. Präsidentin

Birgit Eschholz berichtet, dass acht Einladungen für die Veranstaltung „Wein für Neue“ ausgesprochen wurden, wovon sieben Damen bisher zugesagt haben.

4. Bericht der Schatzmeisterin/Kontoführerin

Gertraud Schilcher berichtet, dass eine neue Gruppe mit dem Thema „Achtsamkeit und Selbstreflexion“ vom DT HG genehmigt wurde. Ein Antrag der Schatzmeisterin des DT HG liegt vor, in dem darum gebeten wird, die Kosten für eine zweite Gruppe mit diesem Thema zu übernehmen, da diese mehrheitlich von Mitgliederinnen des DT Königstein besucht wird.

Die Mitgliederlisten der Gruppen von 2017 sind eingegangen.

Es besteht Klärungsbedarf, wieviel Geld für die Mitgliederpflege für Sonderveranstaltungen – hier für die Festwoche im Oktober 2018 - aus der Haushaltskasse des DT entnommen werden darf. Birgit Eschholz will sich dahingehend erkundigen.

Gertraud Schilcher stellt dem Fünferteam die aktuelle Referentenliste über den Webmailer 1&1 zur Verfügung.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wird der Neuenhainer Basar angesprochen. Diesem wurde jüngst für sein ehrenamtliches Engagement der Bürgerpreis verliehen. Obwohl auch viele Damen des DT immer wieder aktiv zum Gelingen dieses Basars beitragen, wurde im Infoheft darüber nicht berichtet.

Der Einzug der Jahresbeiträge ist erfolgt, soweit dies möglich war. Unverständlicherweise fehlen noch immer von vier Mitgliederinnen die gültigen Kontodaten, sodass deren Beiträge nicht eingezogen werden konnten. Bisher haben diese Damen auf Benachrichtigungen per Email nicht reagiert. Das Fünferteam beschließt, diesen Damen ein letztes Schreiben zu schicken, in dem sie aufgefordert werden, zu einem zeitnahen Termin ihre Kontodaten mitzuteilen. Gleichzeitig erhalten sie den Hinweis, dass sie bei weiterer Nichtbeachtung aus der Mitgliederliste gestrichen werden.

5. Bericht der Dame für Sonderaufgaben

Cornelia Werhahn teilt mit, dass sich für den Kinofilm am 08.März bisher 36, für den Vortrag von Anselm Weber am 05. Juni 23 und für das Gitarrenkonzert am 24. April 19 Interessenten angemeldet haben.

Die AK-Sitzung am 11. April ist in Vorbereitung. Die Tagesordnung erscheint im Infoheft April.

Die Liste der Mitgliederinnen, die ein neues Namensschild wünschen, wird an Birgit Eschholz weitergeleitet. Sie kümmert sich um deren Erstellung.

Eine zusätzliche Dame aus dem DT hat sich gemeldet, um am 06. Juni ein kleines Nachbarschaftstreffen zu organisieren. Dieser Termin wird ins Infoheft April gesetzt.

Die Mitgliederinnen des Fünferteams nehmen an den kleinen Nachbarschaftstreffen wie folgt teil:

12. April –10:00 Uhr bei Elisabeth Legeland: Cornelia Werhahn

23. April –16:00 Uhr bei Beatrice von Knebel- Doeberitz: Birgit Eschholz

14. Mai – 15:30 Uhr bei Sylvia Stadtaus: Brigitte Burghard

04. Juni – 15:30 Uhr bei Karen Lampert: Gertraud Schilcher

06. Juni – 15:30 Uhr bei Christiane Schmitz-Brendel: Birgit Eschholz

14. Juni – 15:30 Uhr bei Ingrid Mark: Christel Herrmann

Die nächste Fünferteamsitzung findet am 09. April um 10 Uhr bei Liz Dahm statt.

Christel Herrmann, Königstein, den 09.03.2018

#Protokoll #Königstein

1 Ansicht