Suche
  • dt3502

Protokoll der Mitgliederversammlung des DT Bad Homburg e.V. am 24. Januar 2019 im Kurhaus Bad Hombur


Anwesend sind 131 stimmberechtigte Mitglieder, darunter 22 Vollmachten.

Das Fünferteam ist vollzählig zugegen. Beginn: 09.40 Uhr.

1. Begrüßung

Die Vorsitzende Eva-Marie Ellmauer eröffnet die ordentliche Mitgliederversammlung des DT Bad Homburg 2019 um 09.40 Uhr und begrüßt die drei Ehrenmitglieder, alle Jubilarinnen, Amtsträgerinnen und anwesenden Mitglieder, sowie die Gäste Frau Leithner und Herrn Schröder vom Vorstand der Arche e.V..

2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung zur Mitgliederversammlung

Eva-Marie Ellmauer stellt fest, dass die Einladung zur Mitgliederversammlung form- und fristgerecht erfolgt ist, die Mitgliederversammlung satzungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist.

3. Verabschiedung der vorliegenden Tagesordnung

Die vorliegende Tagesordnung wird verabschiedet.

Die Veröffentlichung einer falschen Tagesordnung in der Januar-Info wird erläutert. Eine kurze Stellungnahme von Frau Dr. Gottschalk zur Ablehnung der Ehrenmitgliedschaft wird verlesen.

4. Gedenken der verstorbenen Mitglieder

In einer Schweigeminute gedenkt die Versammlung der verstorbenen Mitglieder von 2018.

5. Grußwort des DT Königstein

Dagmar Hemmer-Mielke verliest das Grußwort der Präsidentin Brigitte Burghard des DT Königstein. Zu jeder Zeit war die Zusammenarbeit der beiden Fünferteams vertrauensvoll, offen und das Miteinander von Sympathie geprägt. Die konstruktive Zusammenarbeit war die Voraussetzung für das Gelingen dieses außerordentlichen DT Jahres. Der DT Königstein wünscht allen Damen ein gesundes und erfolgreiches DT- Jahr und dem neuen Fünferteam viel Erfolg.

6. Bericht der Vorsitzenden

a. 2018 allgemein

Im zurückliegenden Jahr traf sich das Fünferteam zu 13 Fünferteam-, zwei Zehnerteamsitzungen und führte zwei Arbeitskreissitzungen durch, die sehr gut besucht waren. Die entsprechenden Inhalte sind den Protokollen in der INFO zu entnehmen. Die Vorsitzende dankt allen Beteiligten nochmals für die konstruktive Mitarbeit. Es wurden vier „Wein für Neue“ Einladungen gegeben, die zu 26 Neueintritten führten. Zum Stichtag 31.12.2017 hat der DT Bad Homburg 433 Mitglieder und verzeichnet über das Jahr 13 Austritte, 4 Todesfälle und 24 Eintritte (zwei Eintritte im Januar 2019), so dass zum 31.12.2018 dem DT Bad Homburg 440 Mitglieder angehören. Im Weiteren bespricht die Vorsitzende die Themen des Jahres 2018. Zu nennen ist die Umsetzung der Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung. Wir versichern, dass wir ausschließlich Daten im Rahmen der regelmäßigen und satzungs- bzw. vereinsordnungskonformen Kommunikation verwenden, sowie diese für eine steuerlich- bzw. prüfungsrelevante Nachvollziehbarkeit befristet speichern. Die Prüfung des Risikos einer möglichen Scheinselbständigkeit der Referenten und die rechtliche Absicherung der Kündigung der Mitgliedschaft im DT in Textform waren zwei weitere rechtlich abzuklärende Sachverhalte.

Im Rahmen der Digitalisierung von Prozessen im DT richtet die Vorsitzende die Bitte an die Gruppenleiterinnen, denen es technisch möglich ist, den Antrag und die Teilnehmerliste der Gruppen für das kommende Jahr per Mail zu senden. Auch hier wurde rechtlich geklärt, dass der Antrag auch ohne Unterschrift zulässig ist. Es ist weiterhin möglich die entsprechenden Formulare der Schatzmeisterin postalisch zuzusenden. Anträge für Gruppen, Seminare und Veranstaltungen sind rechtzeitig durch das Fünferteam zu genehmigen, auch kostenfreie Veranstaltungen bedürfen der Kenntnisnahme durch das Fünferteam.

Zur Erinnerung: auf die Zeitleiste kommen ausschließlich DT eigene und den ganzen Verein betreffende Veranstaltungen.

b. Spendenprojekt Arche e.V.

Christa Carl, erläutert stellvertretend für die Mitglieder des Spendenausschusses Marian Lederer, Petra Matthies und Susanne Heuer die Arbeit und Zielsetzung des temporär gegründeten Spendenausschusses. Ihre Aufgabe war, ein tragfähiges und zukunftsgerichtetes Spendenkonzept für beide DT Vereine für die nächsten Jahre zu entwickeln. Es wurden verschiedene Institutionen gesichtet, Gespräche geführt und als Empfehlung dem Zehnerteam präsentiert. Die Entscheidung beider Fünferteams wurde zugunsten der Arche e.V. getroffen, die künftig mit einer jährlichen Spende von je 2.500,00 € pro Verein unterstützt werden soll. Nach drei Jahren soll das Engagement von dem dann amtierenden Zehnerteam überprüft werden.

Als Gast zu diesem Punkt begrüßt die Vorsitzende das DT Mitglied Verena Leithner, Vorstandsmitglied der Freunde der Arche e.V., und Daniel Schröder, Leiter der Archen in Frankfurt.

Beide halten eine kurze Rede über die zunehmende Kinderarmut in verschiedenen Ballungsräumen, so auch im Rhein-Main- Gebiet. Ziel der Arche ist, der Benachteiligung durch Armut und Vernachlässigung in den Familien mit einem Angebot an Verköstigung, Hausaufgabenhilfe und Betreuung entgegenzutreten. In Frankfurt werden zwischen 350 - 400 Kinder täglich betreut. Zwischen 1000 - 2000 Kinder sind namentlich bekannt. Die Kinder und Jugendlichen dürfen unangemeldet in die Einrichtung kommen und müssen ihre Bedürftigkeit nicht nachweisen. Die Arche finanziert sich zu 100% aus Spendengeldern. Für die DT Damen besteht die Möglichkeit des persönlichen Engagements: so beispielsweise in der Hausaufgabenbetreuung, Essensausgabe, oder bei der Vermittlung von Hobbies. Herr Schröder bietet interessierten Damen an, einen Termin vor Ort zur vereinbaren, um die Arche „life“ zu erleben. Ansprechpartnerin für die Terminkoordination für den DT Bad Homburg ist Christa Carl.

Über die Verwendung der Spenden wird auf der Mitgliederversammlung abgestimmt. Die Zustimmung erfolgt ohne Gegenstimmen und Enthaltungen per Handzeichen.

c. Veranstaltungen und Festwoche

Eva-Marie Ellmauer gibt einen Überblick über die vom Fünferteam durchgeführten Sonderveranstaltungen. Diese waren:

Besuch des Ikonenmuseums, Info-Veranstaltung zum Pflegegesetz, Seminar „Turning duty into joy“, Spaziergang „Frauen in Frankfurt“, zwei Führungen durch die Ausstellung „Rubens“, Vortrag Birgit Fischer „Umgang mit Sieg mit Niederlage“, Führung durch die „Kentridge“Ausstellung im Liebighaus, Besuch des Stadtarchivs in der Villa Wertheimber, Treffen der ehemaligen Vorsitzenden bei Eva-Marie Ellmauer, Besuch der Westend-Synagoge, Vortrag „Kryptowährungen“, Führung durch das Kommunikationsmuseum, die Adventssoiree in Kooperation mit der Kronberg Academy und als Höhepunkt des Jahres die Jubiläumswoche mit insgesamt 16 Veranstaltungen. Der Festausschuss des DT Bad Homburg mit Christa Carl, Monika Kroh und Andrea Salger hat ein herausragendes Programm erstellt, das mit über 1000 Teilnehmerinnen bei den verschiedenen Angeboten sehr gut besucht war. Dagmar Hemmer-Mielke vertrat das Fünferteam im Ausschuss und stellte den Informationsaustausch beider Gremien sicher. Ein ausdrücklicher Dank der Vorsitzenden geht an Hannelore Repke und Annemarie Greisner, die für die Erstellung der Chronik verantwortlich sind.

Darüber hinaus geht der Dank der Vorsitzenden an alle Gruppenleiterinnen für ihre Arbeit und an alle Mitglieder, die immer neue Themen aufbereiten, dafür die passenden Referenten suchen und den Verein mit einer Fülle von interessanten Veranstaltungen und Beiträgen in der INFO bereichern.

Eva-Marie Ellmauer dankt für die Aufmerksamkeit und übergibt das Wort an die Schatzmeisterin.

7. Bericht der Schatzmeisterin

Rania Pournara informiert über die finanzielle Situation des Vereins für das abgelaufene Geschäftsjahr und führt durch die ausgelegte Einnahmen- Überschuss- Rechnung. Des Weiteren erläutert sie die Ausgaben für das 50 jährige Jubiläum anhand einer Vorlage, die an die Teilnehmer verteilt wurde. Das Jahr 2018 war ein für den DT ereignisreiches Jahr mit einer Vielzahl an Veranstaltungen. Es wurden 27.274,07 € für Referenten Zuschüsse ausgegeben, ca. 3.300,00 € mehr als 2017. Dies ist auf die gestiegene Anzahl an Seminaren, Führungen und Gruppen zurückzuführen. Insgesamt wurden 2.950,00 € an vier verschiedene Institutionen gespendet: Alt-Katholische Gemeinde, KfH Dialyse Clementinen Kinderhospital, die Arche e.V., Tafelkultur e.V.. Im Folgenden geht die Schatzmeisterin auf den finanziellen Verlauf des 50jährigen Jubiläums ein, das zu einem geringen Defizit von 801,36 € geführt hat. Die Einnahmen-Überschussrechnung lag den anwesenden Mitgliedern in kopierter Form vor.

Abschließend erinnert die Schatzmeisterin daran, dass am 30.01.2019 die Mitgliedsbeiträge per Lastschrift eingezogen werden.

8. Bericht der Kassenprüferinnen

Die Einnahmen und Ausgaben des DT Bad Homburg e.V. für das Jahr 2018 wurden von Armgard Dahmen und Martina Zywietz geprüft. Belege und Kontobewegungen wurden eingesehen und nachvollzogen. Die beiden Kassenprüferinnen hatten keine Beanstandungen, jedoch war der Umfang der Prüfung aufgrund der Jubiläumsfinanzierung erheblich. Der abschließende Bericht der Kassenprüferinnen wurde von Hanna Kronen-Scholich verlesen.

9. Genehmigung des Jahresabschlusses 2018

Sophieluise Becker beantragt die Genehmigung des Jahresabschlusses 2018. Er wird einstimmig von den Mitgliedern genehmigt.

10. Entlastung des Fünferteams

Sophieluise Becker beantragt die Entlastung des Vorstands. Die Entlastung wird einstimmig von den Mitgliedern erteilt.

11. Vorstellung der Wahl der Kassenprüferinnen

Die Kassenprüferinnen Armgard Dahmen und Martina Zywietz werden einstimmig gewählt. Die Vorsitzende dankt beiden Damen für ihr wiederholtes Engagement für den Verein.

12. Abstimmung über die Änderung der Satzung §6 Absatz IV Pkt.2

Die Satzungsänderung wird wie vorgetragen einstimmig angenommen.

Die Satzung wurde wie folgt angepasst:

„... Die Austrittserklärung an das Fünferteam hat in Textform zu erfolgen; der Austritt kann nur mit einer Frist von 4 Wochen zum Ende des Kalenderjahres erklärt werden.“

13. Dank an die Amtsträgerinnen

Die Vorsitzende dankt allen Amtsträgerinnen für ihren Einsatz für den Verein, der den reibungslosen Ablauf der vielfältigen Verwaltungsaufgaben in der Organisation gewährleistet.

Traditionell wird den Amtsträgerinnen mit einer kleinen Aufmerksamkeit gedankt.

14. Vorstellung der Kandidatinnen für das Fünferteam

Die Vorsitzende des Wahlausschusses Margaretha Georg übernimmt die Versammlungsleitung, benennt die Kandidatinnen für das künftige Fünferteam und bittet sie, sich persönlich vorzustellen. Ihre Profile wurden vorab in der Info abgedruckt. Marina Vaupel bewirbt sich um das Amt der Vorsitzenden, Donata Seippel um das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden und Ursula Swierczynski um das Amt der Schriftführerin.

Eva- Marie Ellmauer (Vorsitzende) und Anja Lessing (Schriftführerin) scheiden aus dem Fünferteam aus.

15. Wahl der neuen Mitglieder des Fünferteams in einem Wahlgang

Der Wahlausschuss führt die Wahl durch und zieht sich im Anschluss zur Auszählung der abgegebenen Stimmzettel zurück.

16. Ehrung der Jubilarinnen und Verabschiedung der ausscheidenden Fünferteam Mitglieder

Die Jubilarinnen mit einer Mitgliedschaft von 25-50 Jahren ehrt die Vorsitzende mit einem Blumengruß und dankt ihnen für ihre Treue und ihr Engagement für den Verein.

Mit sehr herzlichen und persönlichen Worten, die Ausdruck der guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit innerhalb des Fünferteams sind, verabschiedet die Vorsitzende die stellvertretende Vorsitzende Marina Vaupel und Schriftführerin Anja Lessing. Dem designierten Fünferteam wünscht sie viel Erfolg und Freude für das neue Amtsjahr.

17. Bekanntgabe des Wahlergebnisses durch den Wahlausschuss

Von den 131 abgegebenen Stimmzetteln (22 Vollmachten), waren drei Stimmzettel ungültig. Die Vorsitzende des Wahlausschusses gibt die Ergebnisse bekannt:

Marina Vaupel als Vorsitzende : 124 ja, vier Enthaltungen

Donata Seippel als Stv. Vorsitzende : 127 ja, eine Enthaltung

Ursula Swierczynski als Schriftführerin: 128 ja

Alle drei Damen nehmen die Wahl an.

Marina Vaupel übernimmt den Vorsitz der Versammlung.

18. Verabschiedung der ausscheidenden Vorsitzenden

Das Jahr als stellvertretende Vorsitzende beschreibt Marina Vaupel als ein Jahr des Lernens und Ankommens im Amt und dankt Eva-Marie Ellmauer für die transparente, konstruktive und wertschätzende Zusammenarbeit.

19. Ausblick

Für das kommende Amtsjahr strebt die Vorsitzende die Attraktivitätssteigerung des DT auch für jüngere Frauen an, die Entwicklung von mehr Gemeinschaft durch die aktive Zusammenarbeit bei den Projekten und die Förderung eines wertschätzenden Miteinanders. Es geht darum, ein Gefühl von Offenheit, Neugierde und Lust auf ein tätiges Miteinander zu erzeugen. Geplant ist in regelmäßigen Abständen mit den Mitgliedern zu einem „Dialog“ zusammenzukommen. Der Ort und die entsprechenden Termine werden rechtzeitig in der Info angekündigt.

Der offizielle Teil der Mitgliederversammlung 2019 endet um 12.45 Uhr. Danach bittet das Fünferteam zum traditionellen Neujahrsumtrunk.

Eva-Marie Ellmauer Marina Vaupel Anja Lessing

Bisherige Vorsitzende Neue Vorsitzende Schriftführerin

#Protokoll #BadHomburg

2 Ansichten

© Diskussionskreis Taunus e.V.   |   Kontakt  |   Impressum  I  Datenschutz