© Diskussionskreis Taunus e.V.   |   Kontakt  |   Impressum  I  Datenschutz

Suche
  • Anja Raupach

17.03. Vortrag: Entstehung des Limes in unserer Region


Liebe Damen,

der Limes in Deutschland, mit 550 Kilometern das längste Bodendenkmal nach der Chinesischen Mauer, stellte vom zweiten bis zum dritten Jahrhundert die Grenze zwischen dem Römischen Reich und den germanischen Stammesverbänden dar. Bis zu den Germaneneinfällen Mitte des dritten Jahrhunderts zeigte er unübersehbar das äußere Ende der durch Rom verwalteten und beschützten Welt an. Über hundert größere und kleinere Militärlager und neunhundert Wachtürme reihten sich entlang der Grenzsperren, die je nach Region als Holzpalisaden, Erdwall mit Graben oder als Steinmauer errichtet worden sind. Als künstlich über Land gezogene Grenzlinie, die häufig keinerlei Rücksicht auf das vorhandene Gelände nimmt, war der Limes auch ein technisches Bauwerk von hoher Ingenieurskunst.

Mit unserer offenen Wandergruppe sind wir bisher zwei Etappen des Limeswanderwegs gelaufen und haben unter anderem anhand der am Wegesrand stehenden Schautafeln viel über diesen römischen Grenzwall gelernt, verspürten zusätzlich jedoch Neugierde auf fachkundige Wissensvermittlung.

Mir wurde als sehr unterhaltsamer Referent Herr Mario Becker empfohlen - Archäologe, Dozent unter anderem an der Goetheuniversität und verantwortlich für den Aufbau der Museumspädagogik des Saalburgmuseums. Ich möchte Sie gerne zu einem anschaulichen Vortrag über "Die Entstehung des Limes in unserer Region – Die germanischen Provinzen und die Germanienpolitik Rom – Grenzziehung unter Kaiser Domitian (81-96 n.Chr.) – der weitere Ausbau der Grenze“ einladen:

Dienstag, 17. März 2020 19 Uhr Franziskuskirche Oberursel, Geschwister-Scholl-Platz, 61440 Oberursel

Der Eintritt ist für Sie frei.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es einen kleinen Umtrunk (der Erlös kommt der ARCHE Frankfurt zugute).

Ich freue mich sehr auf Ihr Interesse - bitte melden Sie sich bis 30.01.2020 per Mail an bei anja-raupach@web.de.

Der zweite Teil des Vortrags ist für Oktober 2020 vorgesehen.

Herzliche Grüße

Anja Raupach

#Zeitleiste #BadHomburg

12 Ansichten