Suche
  • Annelie Riedel

Besuch bei der "Arche"


Bei der Mitgliederversammlung im Januar 2019 berichtete uns Christa Carl vom DT-Spendenausschuss (bestehend aus Marian Lederer, Petra Matthis, Susanne Heuer und ihr), der sich auf die Suche nach einer unterstützenswerten Institution begeben hatte. Das Ergebnis war, dass sich die beiden Fünferteams für „Die Arche“ e.V. entschieden haben.

Diese Einrichtung hat zum Ziel, Kindern und Jugendlichen aus strukturschwachen Familien mit einem kostenfreien Angebot an Verköstigung, Hausaufgabenhilfe und Betreuung Entwicklungs- und Bildungschancen zu geben. Ganz wichtig ist das warme Mittagessen nach der Schule; täglich sind es ca. 100 Portionen allein in der Nordweststadt. Die Finanzierung basiert zu 100 % auf Spendengeldern. Unsere beiden DT-Vereine haben sich auf eine Jahresspende von je 2.500,- € verständigt.

Seit 1995 gibt es ARCHEN an 25 Standorten in Deutschland und vor einigen Jahren entstanden auch in Frankfurt-Griesheim und in der Nordweststadt ARCHEN. Einmal im Jahr lädt das Team der dortigen ARCHE Freunde und Unterstützer zu einer „DankBar“ ein und gibt Einblick in den Tagesablauf, die Räumlichkeiten und Aktivitäten.

Unter den Gästen des Abends war der DT mit 4 Damen vertreten. Das Foto zeigt, wie Birgit Eschholz als Präsidentin des DT Königstein zusammen mit Susanne Heuer den durch eine Sonderaktion noch aufgestockten Jahresscheck dem Leiter der Frankfurter ARCHEN überreicht. Verena Leithner, als (bisher einzige) ehrenamtliche Hausaufgabenbetreuerin des DT dort, ist dabei und ich. Seit ich von der ARCHE gehört habe, interessiere ich mich für ihre Arbeit, denn ich halte sie in unserer Gesellschaft für sehr wertvoll und leider auch notwendig.

An dem Abend waren wir alle sehr beeindruckt, mit welchem Engagement die Betreuenden (noch in jüngeren und mittleren Jahren und mit vielen männlichen Erziehern darunter!) an ihre Aufgaben gehen. Egal aus welchem sozialen und kulturellen Umfeld die Kinder und Jugendlichen kommen, in der ARCHE erleben sie Wertschätzung und Vertrauen. Sie fühlen sich ernst genommen und beschützt, können entspannt spielen, mit Freude und Erfolg lernen und so ein gutes Selbstwertgefühl entwickeln. Frau Leithner erzählte uns, wie dankbar die Kinder ihre Hilfe annähmen. Gerne hätte die ARCHE der Nordweststadt (die ja gar nicht so entfernt ist) weitere DT-Damen für die Nachmittagsbetreuung.

Grundvoraussetzung für die Arbeit der ARCHEN sind natürlich die Finanzen! Möglichkeiten für die ARCHE zu spenden können persönliche Feiern sein, wenn der / die Gefeierte Wünsche frei hat, oder andere Anlässe und DT-Veranstaltungen, bei denen Spenden für einen sinnvollen Zweck willkommen sind.

Die auf dem Foto auch zu entdeckende „Spenden-Arche“ haben mir meine Enkel auf Wunsch für eine Geburtstagsfeier gebastelt und sie wurde erfolgreich eingesetzt. Gerne stelle ich sie für weitere Gelegenheiten zur Verfügung.

Anruf genügt!

Annelie Riedel

#Königstein #BadHomburg

31 Ansichten

© Diskussionskreis Taunus e.V.   |   Kontakt  |   Impressum  I  Datenschutz