Suche
  • dt3502

01.04. Vortrag: Digitale Medien – Biologische Auswirkungen des Mobilfunks 5G


Wissenschaftliche Erkenntnisse über die Beeinflussung unseres Gehirns

Aus aktuellem Anlass zur fortschreitenden Dynamik in der Digitalisierung unserer Welt lade ich Sie hiermit sehr herzlich ein zu einer Veranstaltung am

Mittwoch, den 1. April 2020 um 19.00 Uhr

Franziskuskirche Oberursel, Geschwister-Scholl-Platz Parkplätze vor der Tür

Das Zeitalter der neuen Bildschirmmedien stellt Eltern, Pädagoginnen und Therapeutin- nen vor neue Herausforderungen. Smartphones, Tablets, Notebooks und Spielkonsolen nehmen einen immer größer werdenden Raum in unserer Lebenswelt insbesondere der Kinder und Jugendlichen ein.

Internationale Studien von Experten haben gezeigt, dass der zu frühe Kontakt von Kin- dern und Jugendlichen mit diesen neuen Medien mit erheblichen Risiken für ihre Ent- wicklung und auch ihre Gesundheit verbunden ist.

Auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Befunde aus der Hirnforschung vermittelt der Vortrag allgemeinverständlich den aktuellen Erkenntnisstand zur Wirkung von Medien auf höhere Hirnfunktionen (Gedächtnisbildung, Lernen, psychokognitive Entwicklung).

Sie erhalten Antworten auf folgende Fragen:

Worauf müssen sich Eltern, Pädagoginnen und Therapeutinnen einlassen? Wie sollte heute „Medienkompetenz“ vermittelt werden? Wie können Entwicklungsstörungen verhindert bzw. behoben werden?

Als Einleitung zu diesem Thema wird ein Überblick zu dem aktuellen digitalen Medien- stand sowie zu den auf der internationalen Konferenz in Mainz (4-6.Oktober 2019) vor- gestellten Ergebnissen zur biologischen Auswirkung von Mikrowellen als Basis der Funktechnik generell gegeben.

Referentinnen:

Prof. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt, Neurobiologin, ehem. Universität Bielefeld. Leitung des Bereichs Neuroanatomie an der Fakultät für Biologie von 1979-2006; Lehre in Neuro-, Evolutions-und Humanbiologie.

Forschungsschwerpunkte: Entwicklungsbiologie, Lern- und Psychoseforschung. Veröffentlichungen: Wissenschaftl. Publikationen in Fachjournalen, div.Beiträge in pädagogischen/psychologischen Fachzeitschriften, Buchbeiträge, Ab- handlung zur Neurobiologie von Burnout

Dipl. Kfm. Mildred Povel-Pfaff Baubiologische Messtechnikerin IBN, spezialisiert auf Felder, Wellen, Strahlung in den Bereichen der Niederfrequenz (NF) und Hochfrequenz (HF). Seit 2017 selbstständig tä- tig in der messtechnischen Analyse von Auffälligkeiten an Ruhe- und Arbeitsplätzen.

Für die Veranstaltung bitten wir um einen Kostenbeitrag von EUR 5,00 (gerne auch mehr) bitte vor Ort bar bezahlen.

Wir hoffen auf großes Interesse, insbesondere da die Hauptreferentin Frau Prof. Teu- chert-Noodt eine der wenigen unabhängigen wissenschaftlichen Forscherinnen auf ih- rem Gebiet ist. Uns alle erwartet an diesem Abend eine objektive Analyse zum hochdiskutierten Thema Digitalisierung und ihre speziellen biologischen Auswirkungen.

DIGITALE BILDUNG GEHT UNS ALLE AN UND BEGINNT MIT AUFKLÄRUNG

Anmeldungen über: sonderaufgaben-koe@diskussionskreis-taunus.de Ich freue mich sehr auf Ihr Kommen!

Mildred Povel-Pfaff

und das 5er Team Königstein

Foto: form.de

#Königstein #Zeitleiste

32 Ansichten

© Diskussionskreis Taunus e.V.   |   Kontakt  |   Impressum  I  Datenschutz